Menu
menu

Landgericht Stendal

Pressesprecher:
RiLG Dr. Steenbuck
Tel.: 03931 - 58 - 1314
Fax: 03931 - 58 - 1227
E-Mail: presse.lg-sdl(at)justiz.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen des Landgerichts Stendal

(LG-SDL ) - Öffentliche Verhandlungstermine vor dem Landgericht Stendal
vom 1. Januar 2020 bis 31. Januar 2020

19.12.2019, Hansestadt Stendal – 12

  • Landgericht Stendal

 

 

I. Beginnende Strafverfahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

/ Stendal u. a.

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns 8/18

 

 

 

Dem Angeklagten wird zur

Last gelegt, im Zeitraum von April 2016 bis April 2017 mit Betäubungsmitteln

gewerbsmäßig Handel getrieben zu haben (58 Einzelgeschäfte), wobei die Drogen

in einer Vielzahl von Fällen an Minderjährige abgegeben worden sein

sollen. 

 

 

 

Terminstag / Ort

 

09.01.2020, 09.30 Uhr, Saal 121

 

14.01.2020, 13.00 Uhr, Saal 108

 

28.01.2020, 09.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

Versuchte räuberische Erpressung /

Stendal

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns

64/19

 

 

 

Der Angeklagte wird

beschuldigt, am 18.10.2018 mit weiteren Tätern einen Mann mit Tätlichkeiten und

Drohungen aufgefordert zu haben, ihm mindestens 500 ? auszuhändigen. Der

Geschädigte soll sich darauf aber nicht eingelassen, sondern die Polizei

benachrichtigt haben.

 

 

 

Terminstag / Ort

 

10.01.2020, 10.30 Uhr, Saal 108

 

27.01.2020, 09.30 Uhr, Saal 108

 

30.01.2020, 09.30 Uhr, Saal 121

 

Trunkenheit im Verkehr / Burg

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns 62/18

 

 

 

Die Staatsanwaltschaft legt dem

Angeklagten zur Last, am 24.03.2018 mit einer BAK von 1,75%o mit einem Fahrrad

einen Fußgängerweg benutzt zu haben.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

16.01.2020,

09:30 Uhr, Saal 121

 

24.01.2020,

09.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

Versuchter schwerer Raub / Stendal

 

 

 

Strafkammer 3 (Jugendstrafkammer)

 

Az.:     503 Kls 15/19

 

 

 

Die beiden Angeklagten werden

beschuldigt, in der Nacht 23./24.06.2018 in eine fremde Wohnung eingedrungen

und die Bewohner unter Bedrohung mit einem Teleskopschlagstock genötigt zu

haben, eine Durchsuchung nach Geld und Drogen zu dulden. Zu einem Abtransport

von Gegenständen soll es nicht gekommen sein, weil die Polizei alarmiert wurde.

 

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

16.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 108

 

21.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

28.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

 

 

 

 

Vorsätzliche Körperverletzung /

Schönwalde

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns 28/19

 

 

 

Der Angeklagte soll seiner Freundin am

24./25.08.2017 nach Alkoholkonsum vorgeworfen haben, sie sei fremdgegangen. Aus

Wut soll er ihr Handy zerstört und ihr unter Todesdrohungen einen Stoß mit dem

Ellenbogen ins Gesicht versetzt haben, bevor der Sohn der Geschädigten den

Angeklagten aufhielt.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

16.01.2020,

14.00 Uhr, Saal 121

 

 

 

 

 

Notrufmissbrauch / Osterburg

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns

47/18

 

 

 

Die Beschuldigte soll am 28.08.2017

unter dem Vorwand, sie werde geschlagen, einen Notruf abgesetzt und die Polizei

bei deren Eintreffen beleidigt haben.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

21.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 108

 

27.01.2020,

09.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

Vorsätzliche Körperverletzung / Bismark

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     503 a Ns

1/19

 

 

 

Der Angeklagte wird beschuldigt, am

19.04.2019 grundlos auf einen Passanten eingeschlagen zu haben (Folgen:

Hämatom, Schürfwunden, Zahndefekt).

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

22.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

29.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

 

 

 

 

gefährliche Körperverletzung / Bernburg

 

 

 

Strafkammer 2 (Schwurgericht)

 

Az.:     502 Ks 1/19

 

 

 

Das Landgericht Magdeburg verurteilte

den Angeklagten am 23.02.2016 wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe

von 5 ½ Jahren. Es ging davon aus, dass der Verurteilte einem Mann am

20.11.2015 u.a. mit einer abgebrochenen Bierflasche lebensgefährliche (Stich-)

Verletzungen zugefügt hatte. Das Landgericht Stendal hat die Sache nun im Wege

eines Wiederaufnahmeverfahrens erneut zu verhandeln, weil wegen einer

nachträglich bekannt gewordenen psychischen Störung Zweifel an der

Schuldfähigkeit des Angeklagten zum Tatzeitpunkt entstanden sind. 

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

24.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

31.01.2020, 09.00

Uhr, Saal 218

 

 

 

 

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis u.a. /

Osterburg u. a.

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns

50/19

 

 

 

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den

Angeklagten, am 25.11.2018 zweimal unter dem Einfluss von Amphetaminen und ohne

die notwendige Fahrerlaubnis einen PKW auf öffentlichen Straßen geführt zu

haben.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

28.01.2020,

13.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

_________________________________________________________________________

 

 

 

II.

Fortsetzungstermine in Strafsachen

 

_________________________________________________________________________

 

 

 

Unerlaubtes

Betreiben von Anlagen / Möckern

 

 

 

Strafkammer

1 (Große Strafkammer)

 

Az.: 501 KLs 18/12

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

02.01.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

09.01.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

 

 

 

 

Unerlaubtes

Betreiben von Anlagen / Vehlitz

 

 

 

Strafkammer

2 (Große Strafkammer)

 

Az.: 502 KLs 1/16

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

07.01.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

14.01.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

20.01.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

27.01.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

 

 

 

 

Fahren

ohne Fahrerlaubnis / Stendal

 

 

 

Strafkammer 10

(Berufungskammer)

 

Az.: 510 Ns 23/19

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

08.01.2020,

09.30 Uhr, Saal 218

 

13.01.2020, 09.30

Uhr, Saal 108

 

15.01.2020,

09.30 Uhr, Saal 218

 

 

 

 

 

Sexueller

Missbrauch eines Kindes / Stendal

 

 

 

Strafkammer 3 (Jugendschutzkammer)

 

Az.: 503 b Kls 1/19

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

13.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

15.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

17.01.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

 

 

_________________________________________________________________________

 

 

 

ZUSATZINFORMATION

 

 

 

Kurzfristige

Terminsaufhebungen und Terminsverlegungen können täglich morgens bei der

Pressestelle des Landgerichts Stendal, Frau Justizangestellte Bruckert, unter

der Telefonnummer 03931 581208 abgefragt werden.

 

 

Impressum:Landgericht StendalPressestelleAm Dom 1939576 Hansestadt StendalTel: 03931 58-1314Fax: 03931 58-1111, 58-1227Mail: presse.lg-sdl@justiz.sachsen-anhalt.deWeb: www.lg-sdl.sachsen-anhalt.de

Weiterführende Links