Menu
menu

Landgericht Stendal

Pressesprecher:
RiLG Dr. Steenbuck
Tel.: 03931 - 58 - 1314
Fax: 03931 - 58 - 1227
E-Mail: presse.lg-sdl(at)justiz.sachsen-anhalt.de

Pressemitteilungen des Landgerichts Stendal

(LG-SDL)Öffentliche Verhandlungstermine vor dem Landgericht Stendal
vom 1. Mai 2020 bis 31. Mai 2020

Wegen der Corona-Pandemie stehen sämtliche Termine unter dem Vorbehalt der kurzfristigen Absage.

24.04.2020, Hansestadt Stendal – 5

  • Landgericht Stendal

 

 

I. Beginnende

Strafverfahren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diebstahl / Gardelegen

 

 

 

Strafkammer 1 (Große Strafkammer)

 

Az.:     501 Kls 22/19

 

 

 

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, am

9. November 2018 aus einem frei zugänglichen Büro 35.300 ? und einen Pkw BMW

entwendet zu haben, mit dem er anschließend unter dem Einfluss berauschender

Mittel nach Magdeburg gefahren sein soll.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

05.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

06.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

12.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

18.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

19.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

 

 

 

 

Raub / Stendal

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns

38/19

 

 

 

Die Staatsanwaltschaft legt den beiden

Angeklagten zur Last, am 1. August 2017 arbeitsteilig auf einen Mann

eingeschlagen, ihn in den Schwitzkasten genommen und ihm sodann 200 ? Bargeld

und ein Smartphone weggenommen zu haben.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

07.05.2020,

09.30 Uhr, Saal 121

 

18.05.2020,

09.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

/ Burg

 

 

 

Strafkammer 1 (Große Strafkammer)

 

Az.:     501 Kls

08/20

 

 

 

Die fünf Angeklagten sollen zwischen

Februar 2017 und Dezember 2019 an wechselnden Standorten sogenannte

Indooranlagen eingerichtet, dort Cannabispflanzen gezogen, abgeerntet und zur

Erzielung von Gewinn weiterverkauft haben.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

07.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

11.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

19.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

 

 

 

 

Gefährliche Körperverletzung / Salzwedel

 

 

 

Strafkammer 1 (Große Strafkammer)

 

Az.:     510 Ns

25/19

 

 

 

Die Staatsanwaltschaft beschuldigt die beiden

Angeklagten, am 10. Mai 2018 gemeinsam einen Mann misshandelt zu haben.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

12.05.2020,

09.30 Uhr, Saal 108

 

19.05.2020,

09.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

Diebstahl / Tangerhütte

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns

20/20

 

 

 

Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, am

17. Oktober 2018 einem anderen Fahrgast in der Regionalbahn von Stendal nach

Tangerhütte ein Tablet entwendet und den Geschädigten, der ihn an der Flucht

hindern wollte, geschlagen zu haben (Nasenbeinfraktur, weitere Folgeschäden:

Knieprellung, Unterschenkelzerrung, mindestens 7 Tage Arbeitsunfähigkeit).

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

14.05.2020,

09.30 Uhr, Saal 121

 

 

 

 

 

Diebstahl / Burg

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns 24/20

 

 

 

Der Angeklagte soll am 16. Mai 2019

einen Ladendiebstahl begangen haben (Warenwert: 439,66 ?), um seinen

Drogenkonsum zu finanzieren.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

26.05.2020,

09.30 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

Sexuelle Nötigung / Klietz

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns 21/19

 

 

 

Der Angeklagte soll am 19.

November 2018 sexuelle Handlungen an einer Frau vorgenommen haben, die dies

abgelehnt hatte.

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

28.05.2020, 09.30

Uhr, Saal 121

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

II. Fortsetzungstermine in

Strafsachen

 

 

 

___________________________________________________________________

 

 

 

Gefährliche Körperverletzung / Arendsee

OT Dessau

 

 

 

Strafkammer 3 (Große Strafkammer)

 

Az.:     503 Kls 1/20

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

05.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 218

 

06.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

13.05.2020,

09.00 Uhr, Saal 121

 

 

 

 

 

Unerlaubtes

Betreiben von Anlagen / Möckern

 

 

 

Strafkammer 1

(Große Strafkammer)

 

Az.: 501 KLs 18/12

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

08.05.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

14.05.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

15.05.2020,

09.45 Uhr, Saal 218

 

 

 

Vor der

Strafkammer 1 läuft seit dem 03.06.2015 gegen sechs Angeklagte ein

umfangreiches Strafverfahren zur Tongrube Möckern wegen unerlaubter

Abfallbeseitigung und unerlaubtem Betreiben einer Abfallentsorgungsanlage. Die

Staatsanwaltschaft legt in beiden Hauptangeklagten zur Last, als eingetragene

oder faktische Geschäftsführer des verantwortlichen Unternehmens zwischen Juni

2005 und Mai 2006 ca. 171.000 t Abfall illegal in den ehemaligen Tagebau

eingelagert zu haben. Entgegen einem vom Bergamt zugelassenen

Sonderbetriebsplan, der lediglich die Verfüllung mit überwiegend mineralischen

Stoffen gestattete, soll auch Material mit einem überhöhten organischen

Stoffanteil ? insbesondere häuslicher Gewerbeabfall ? verkippt worden sein.

Hierdurch sei es einer Verunreinigung des Bodens und zur Bildung giftiger Gase

gekommen. Die weiteren vier Angeklagten sollen in ihren Funktionen als

Geschäftsführer, Betriebsbeauftragter für Abfall und Entsorgung bzw.

Vorarbeiter Beihilfe geleistet haben.

 

 

 

Bis Ende April

2020 wird es 136 Sitzungstage gegeben haben. Die lange Verfahrensdauer ist mit

einem komplexen Prozessstoff (250 Umzugskartons Akten), der Anzahl der

Angeklagten, einer erweiterten Richterbank, wiederholten krankheitsbedingten

Ausfällen bei mehreren Verfahrensbeteiligten sowie den zeitlich teilweise

parallel laufenden Strafverfahren (unter anderem wegen der Tongrube Vehlitz, vgl.

Terminsübersicht für März 2020) zu erklären. Da die Schlussvorträge bereits

begonnen haben, ist mit einem Urteil im Mai zu rechnen. Im Falle einer

Verurteilung drohen Haftstrafen bis zu 10 Jahren.

 

 

 

Hinweis: Für

Foto- und Kamera-Teams gilt im Hinblick auf die Corona-Pandemie eine sogenannte

Poollösung. Betroffene Journalisten sollten die sitzungspolizeiliche Verfügung

rechtzeitig beim Pressesprecher anfordern.

 

 

 

 

 

Gefährliche Körperverletzung u. a. /

Stendal

 

 

 

Strafkammer 10 (Berufungskammer)

 

Az.:     510 Ns 16/19

 

 

 

Terminstag/Ort:

 

15.05.2020,

08.00 Uhr, Saal 108

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

II. Zivilsachen von besonderer

Bedeutung

 

 

 

___________________________________________________________________

 

 

 

Neubaugebiet

an der Langobardenstraße/Stendal

 

 

 

Zivilkammer 1

(Fiskuskammer)

 

Az. 21 O 220/18

 

 

 

Ein

unterlegener Bieter/Kaufinteressent will feststellen lassen, dass die Veräußerung

von Freiflächen für ein Neubaugebiet durch die Stadt an einen Mitbewerber

unwirksam gewesen ist.

 

 

 

Terminstag/Ort

 

12.05.2020,

10:00 Uhr, Saal wird am Sitzungstage über ein Display am Eingang mitgeteilt

 

___________________________________________________________________

 

 

 

ZUSATZINFORMATION

 

 

 

Kurzfristige

Terminsaufhebungen und Terminsverlegungen können täglich morgens bei der

Pressestelle des Landgerichts Stendal, Frau Justizangestellte Bruckert, unter

der Telefonnummer 03931 581208 abgefragt werden.

 

 

 

 

 

 

Impressum:Landgericht StendalPressestelleAm Dom 1939576 Hansestadt StendalTel: 03931 58-1314Fax: 03931 58-1111, 58-1227Mail: presse.lg-sdl@justiz.sachsen-anhalt.deWeb: www.lg-sdl.sachsen-anhalt.de

Weiterführende Links